Tuesday, November 29, 2016

November Fragen I

Ooooh ich glaube so viele Fragen wie diesmal haben sich noch nie angesammelt, aber ich war auch etwas zäh in den letzten Wochen und so kam dann eines zum anderen ;)

Also mal sehen...

- "Hast du inzwischen einen Link zur Anthologie, in der du veröffentlicht hast?"

Ja, habe ich, wenn auch aktuell nur zur Kindle Version :)
https://www.amazon.de/Die-Bibliothek-Tr%C3%A4nen-Lothar-Bauer-ebook/dp/B01MD29QR3/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1480446254&sr=1-1&keywords=bibliothek+der+tr%C3%A4nen


- "Wart ihr auch vom Hackerangriff auf die Telekom betroffen?"

Schwer zu sagen, denn wir hatten nun ebenfalls fast 2 Tage lang kein Internet, allerdings sind wir nicht bei der Telekom, sondern bei Fastweb. Gleichzeitig jedoch sahen wir, dass offenbar auch diverse Leute Probleme mit Fastweb hatten, also vielleicht gibt es da irgendeinen Zusammenhang? Schwer zu sagen, aber ich bin sehr froh, dass das Internet heute endlich wieder geht! Ich hab einige Stunden absagen müssen und einige andere Dinge auf Eis legen müssen, die ohne Internet einfach nicht gingen.


- "Schön die Bilder aus Rom. Hätte mich aber gefreut noch etwas mehr von der Reise zu hören oder zumindest noch Geschichten zu den geposteten Fotos. Kommt da noch was?"

Ursprünglich hatte ich es bei den Fotos belassen wollen, aber es gab einige Nachfragen und werde noch mal schauen wie ich das machen kann. Freue mich über das Interesse! :)


- "Wie begehst du den Advent in Italien?"

Mhm, also ich habe zum ersten Mal einen Baum gekauft, einen kleinen Baum aus Kunststoff. Ich war mit der Idee aufgewachsen, dass Plastikbäume bäh und kitschig sind, aber es hat sich einiges geändert in dem Punkt. Ich will einfach nicht mehr dabei mithelfen, dass Millionen von Tannen jedes Jahr abgehackt werden; die Idee finde ich von der Warte aus einfach nicht korrekt. Dennoch ist ein Weihnachtsbaum Teil des Weihnachtsgefühls für mich. Eine Kunststofftanne war deswegen die logische Konsequenz und ich bleib beim Schmuck bei den für mich klassischen Weihnachtsfarben, also rot und gold. Wieso ich den Baum schon aufgestellt habe? Nun, in Genua beginnt der individuelle Schmückwahn nach dem 8. Dezember. In Massa in der Toskana gab es den Weihnachtsbaum spätestens an Santa Lucia, also um den 12. Dezember herum. Meiner Meinung nach ist die Vorweihnachtszeit noch schöner als Weihnachten selbst und der Baum, der auch seine 50-70€ kostet und mit viel Mühe geschmückt wird, kommt dann vielleicht am 23. ins Haus und passt bereits ab dem 26. nicht mehr richtig zur Stimmung. Zumindest ist das immer so meine Erfahrung. Deswegen habe ich mich entschieden unser Bäumchen für die Adventszeit aufzustellen. Pünktlich seit dem 1. Advent steht es also auf einem Tisch im Wohnzimmer, denn für etwas Größeres ist da einfach kein Platz.
Eigentlich wollte ich auch eine Weihnachtsfeier mit all meinen Schülern feiern, aber es gab einfach keinen Tag, an dem alle kommen konnten und an dem trotz allem noch Unterricht stattgefunden hätte. Deswegen habe ich mich entschieden eine Neujahrsfeier in den ersten Tagen des neuen Jahres zu feiern und dazu alle einzuladen. Und jetzt in der Adsventszeit, feiere ich einfach laufend mit den Schülern. Heute gab es zum Englischunterricht den ersten Glühwein und selbstgebackene Kekse. Ein Präsent werde ich jedem zur letzten Stunde des Jahres mitgeben.
Und ich überlege auch immer noch, ob ich einen Adventskalender machen soll. Mit meiner Familie in Deutschland habe ich einen ausgetauscht und es ist einfach gemütlich solche Traditionen aufrechtzuerhalten.


- "Was machst du mit der Katze im Winter?"

Katze Tino lebt bei uns, und jetzt wo es gerade ziemlich kalt geworden ist (10 Grad heute!), ist er auch die meiste Zeit im Haus am schlafen. Bei schönem Wetter und Sonne ist er immer noch gerne draußen unterwegs, er ist und bleibt einfach ein Freigänger, der draußen auf Abenteuersuche gehen muss. Abends geht er gerne auf die letzte Gassitour mit, auch wenn uns lieber wäre, wenn er das nicht täte. Sogar 2 Wildschweinen wollte er sich zusammen mit Ludwig stellen - da wird einem ganz anders. Und morgens sitzt er regelmäßig ab 6 Uhr laut schnurrend auf dem Bett und versucht uns zu wecken.


- "Ich habe gehört es gab wieder Unwetter bei euch. Wie ist es ausgegangen?"

In einigen Orten ist richtig schlimm Land unter, hier bei uns gab es keinerlei Probleme. Es gab Phasen mit heftigem Regen, aber alles gar kein Vergleich zu 2014, wo es die üblen Überschwemmungen gegeben hatte und wir 2 Tage lang das Haus nicht verlassen hatten. Wir hatten zwar auch diesmal Wetteralarmstufe Rot, aber für unsere Region hier hat sich das nicht wirklich bemerkbar gemacht. Heute war allerdings wieder schönster Sonnenschein und mit diesem kam auch die Kälte. Interessant aber: die Sonne ist noch immer kochend heiß. Sobald der Wind nicht weht, muss man sich in der Sonne fast die Jacke ausziehen, oder geht gleich im Pullover nach draußen. In Rom war es sogar so extrem, dass ich mich einmal in den Schatten setzen musste, weil die Sonne zu sehr auf der Haut brannte, wenn es windstill war.


- "Ich habe gesehen du hast ein Julius Geschirr für deinen Hund gekauft. Wie kommst du damit zurecht?"

Absolut top! Das beste Geschirr, das wir je hatten! Nichts ist einfacher anzuziehen, es ist wirklich ein Traum und war seinen Preis wert!


- "Und einen neuen Fernseher habt ihr auch. Was ist das für einer?"

Jaaa, ein frühes Weihnachtsgeschenk, der Katze sei Dank. :D Katze Tino hatte Freitag Abend den alten (und zu kleinen) Fernseher am Kabel heruntergerissen und in Tausend Stücke zerspringen lassen. Das war dann der Anlass uns einen zu erlauben, der genau ins Loch in der Bücherwand passt und mit lauter Spielereien, auf die meine bessere Hälfte wert legt und ich nicht einmal weiß, was es im Einzelnen alles ist ;) Ich weiß nur, dass es ein Samsung ist und er Wi-fi hat und einen traumhaften Sound, so dass wir unser Dolby-Surround abmontieren konnten.



No comments:

Post a Comment