Tuesday, September 29, 2015

September Fragen

- "Du hast dir vor einigen Monaten eine rote Espressokanne gekauft. Gibts die noch?"

Ja, das ist wahr, das ist fast genau ein Jahr her und war an dem Tag, als meine Schwiegereltern uns für mehrere Wochen (endlich) allein gelassen hatten. Der Kauf der Kanne war für mich fast wie ein religiöser Akt gewesen, denn es war eine Betonung auf das "Eigene", was in den gemeinsamen Monaten ja völlig hinten runter gefallen war. Die Kanne gibt es noch, sie ist jeden Tag eifrig in Gebrauch und dementsprechend schon sehr mitgenommen. Aber sie steht noch immer für die Freiheit. Ich füge ein Foto an. ;)


- "Wie verstehst du dich jetzt mit deinen Schwiegereltern?"

Ich muss sagen, der Abstand tut uns allen gut.Seit dem Auszug im Mai habe ich die Schwiegereltern einmal im Juni, einmal im Juli und einmal jetzt Ende September gesehen. Telefonisch bestand die ganze Zeit auch kein Kontakt, da sie mittendrin auch noch einmal umgezogen sind und keinen Telefonanschluss hatten. Es war eine Wohltat und jetzt macht es uns allen auch nichts mehr aus, wenn wir uns besuchen oder sonstwie sehen. Es ist fast wie zu alten Zeiten, nur eben seltener. Früher haben wir oft sonntags bei ihnen gegessen und da wir keine Waschmaschine hatten (bzw wir hatten eine, aber die ging nicht, aber das ist eine andere Geschichte), hatte auch die Wäsche über die Schwiegereltern laufen müssen. Der Kontakt war damit viel intensiver. Durch die gemeinsamen 11 Monate unter einem Dach, die sich anfühlten wie 11 Jahre, ist einfach auch der Bedarf nach mehr Abstand da und der wird von allen Beteiligten gesucht und gewollt. Und nach so vielen anstrengenden Wochen voller Streit und Stress im Haus hat niemand wirklich den Wunsch nach einer Fortsetzung dessen. Gelernt haben wir alle, dass es einfach nicht geht unter einem Dach und das hat uns alle defensiver werden lassen. Die Male, an denen wir uns jetzt gesehen haben, liefen deswegen wirklich harmonisch.


- "Ist die Flora vor Ort eine andere als in Deutschland?"

Ich gebe zu ich bin kein Pflanzenexperte, ich wollte demnächst aber mal einen Beitrag mit Fotos zu den Pflanzen machen, die ich hier als neu oder unbekannt eingestuft habe. Das heißt nicht, dass es die in Deutschland nicht gibt, das heißt nur, dass sie mir entweder hier besonders auffallen oder aber mir vorher unbekannt waren.


- "Schreibst du auch mal was zu den Dialekten vor Ort?"

Gerne, sobald ich mich etwas besser auskenne damit.


- "Wie motivierst du dich, wenn mal nicht alles rund läuft?"

Ich glaub, der Tag, an dem wirklich alles rund läuft, der muss erst noch erfunden werden ;)
Wenn mich so richtig der Frust reitet, dann lasse ich das Thema liegen (sofern ich kann) und kümmere mich um irgendeines der vielen anderen Themen, die anstehen. Im Allgemeinen beruhigt sich die Lage irgendwann von selbst oder aber man muss einfach nur die Batterien aufladen und kann dann wieder weiter machen. Wenn gleich zig Themen Frust verursachen (das hatte ich auch schon mal), dann lasse ich alle Themen liegen und ziehe mir spirituelle Videos rein, irgendwelche Interviews, irgendwelche Shows, oder ich lese mich durch meine Coachingmails oder meine Mitschriften aus diversen Seminaren etc. Wobei die Videos am besten klappen, weil man da einfach sitzen und konsumieren kann. Das tut bei starkem Frust wirklich gut.



No comments:

Post a Comment