Friday, May 30, 2014

Mai Fragen II

"Ist es im neuen Haus eine große Umstellung im Vergleich zum alten?"

Mhm, das ist eine gute Frage. Ich würde mal sagen, keine allzu große. Das Haus ist wesentlich kleiner, hat nur 100qm, es ist also überall weniger Platz und man muss seeehr sinnvoll einrichten, aber die Umgebung ist sehr sehr ähnlich. Wieder an einem Hügel mit Serpentinenstraße, wieder sieht man viel grün aus den Fenstern, wieder ist es nachts unglaublich still, wieder sind die Nachbarn alt und wir haben die absolut selbe Entfernung Luftlinie zum Meer. Nur, dass es diesmal hinter einem Hügel ist und leider nicht sichtbar! Und wenn man bedenkt, was für eine riesige Stadt das ist, dann ist es ein halbes Wunder, dass das neue Haus in der neuen Umgebung so unglaublich ähnlich dem alten ist. Im alten Haus war man allerdings ungestörter. Da konnte man über Tage hinweg ungestört im Garten und Haus sein, wenn man das wollte. Das neue Haus hat in unmittelbarer Entfernung eine Schule, die aber erstaunlicherweise kein Problem darstellt. Die Pausen sind kurz und wenige und die einzigen Momente, in denen man Kindermassen hört. Und gegen 14 Uhr verlassen einige von ihnen in der Nähe den Hof, aber abgesehen von 14 Uhr bekommt man keinen von ihnen zu Gesicht. Ich dachte schon mich würde eine Schule massiv stören, aber die Geräusche sind so unterschwellig, dass sie sogar eher für gute Gesellschaft sorgen (ja, und das von mir!!). Die Nachbarn sind aktuell sehr neugierig und suchen Kontakt. Also verstecken ist nicht. Unsere Fenster sind auch so groß, dass man Personen im Haus leicht entdecken kann. Wenn ich zu Hause bin, hab ich gerne meine Ruhe, und will ein Refugium um mich herum, aber ich werde mich jetzt darauf einstellen müssen, dass es damit jetzt ein Ende hat. Hat vielleicht auch seine Vorteile, wer weiß.


"Mag Ludwig das neue Haus?"

Das ist schwer zu sagen. Als noch keine Möbel drin waren, hat er nach 5 Minuten immer die Leine genommen und wollte wieder gehen. Jetzt mit Möbeln hat er auch einiges wiedererkannt, unseren Tisch und das Bett und vielleicht gibt ihm das ein Gefühl von Zuhause. Ich hoffe sehr, dass er sich dort wohlfühlen wird, immerhin gibt es auch viele neue Gerüche dort, neue Ecken zum Erkunden. Ich hoffe, dass wir bald mit der Hundeschule anfangen können, die wir letzten Sommer angefangen hatten. Aktuell höre ich mich um, ob jemand eine Schule empfehlen kann.



No comments:

Post a Comment