Friday, May 30, 2014

Mai Fragen I

"Haben die Hunde ihre Besitzer wiedergefunden oder sind sie jetzt im Tierheim?"

Die Hunde sind tollerweise wieder daheim! :) Wir hatten sogleich Facebook bemüht und Fotos von ihnen verbreitet - nur einen Tag später meldete sich aus Deutschland die Nichte der Besitzer, die die Hunde ihrer Tante wiedererkannt hatte, weil eine Freundin von ihr die Bilder geteilt hatte. Sie rief sogleich ihre Tante an und schickte sie los ins Tierheim, in das sie gekommen waren und mit ein paar Schwierigkeiten - keine Ahnung, was genau das Problem war, aber diese Leute schienen etwas - sagen wir mal - unbeholfen - konnten die beiden Hunde wieder nach Hause geholt werden. Sie waren nicht ausgesetzt worden, sondern aus einem Garten entkommen. Wollen wir mal hoffen, dass die Besitzer dazu gelernt haben und ab jetzt besser aufpassen werden, denn dort wo wir sie aufgelesen haben, da hätten sie keine Stunde länger überlebt!


"Du schreibst grad so wenig. Wird das auch wieder mehr?"

Guter Hinweis, danke! Ja, aktuell zwischen zwei Häusern und zwei Städten ist so viel zu erledigen, dass ich kaum zum Blog komme. Überhaupt kann ich gerade nur an ganz wenigen Projekten arbeiten, meine Mai-Liste ist absolut nicht abgearbeitet! Immerhin versuche ich gerade noch mit Ach und Krach meine sprachlichen Vorhaben umsetzen zu können, 30 Seiten Italienischbuch sind geschafft, dann gestern konnte ich meine 8 Stunden Französisch beenden, jetzt versuche ich noch auf Biegen und Brechen die 5 Stunden Niederländisch zu absolvieren. Eine halbe Stunde ist schon geschafft, heute und morgen muss dann der Rest folgen. Hätte ich Anfang Mai damit angefangen, wäre das kein Problem gewesen, aber ich musste ja alles in die letzte Maiwoche packen, also Hardcore-Sprachen-Pensum. Der Umzug zieht sich bereits über Wochen, was eigentlich gut ist, aber auch sehr Nerven aufreibend, denn man kommt einfach nicht zur Ruhe.


"Wie ist das neue Haus?"

Das nimmt langsam Gestalt an. Es war in einem katastrophalen Zustand, als wir es übernommen haben, deswegen ist da sehr viel zu tun. Im Grunde machen mir solche Arbeiten Spaß, denn ich habe auch in unserem Haus hier schon sehr viel renoviert. Dabei kann man jede Menge lernen und es befriedigt, wenn man Verschönerungen sieht, die man selbst hingebogen hat. Ich frage mich nur wirklich, was die Person geritten hat, die vor uns in dem Haus gewohnt hat. Die muss einen Geschmack gehabt haben - zum Davonlaufen...


"Wohnst du schon im neuen Haus?"

Noch nicht offiziell, wir haben aber bereits eine Nacht darin verbracht. In drei Tagen wird dann wohl der Umzug endlich geschafft sein - wenn wir es denn schaffen, denn es taten sich spontan wieder neue Hürden auf.


No comments:

Post a Comment