Monday, January 27, 2014

Januar Fragen II

- "Schaust du TV in Italien und wenn ja, was schaust du so? Und wie findest du das TV-Programm im Allgemeinen?"

Ich schaue hier grundsätzlich wenig im Fernsehen, was aber auch daran liegt, dass wir den Fernseher ins Schlafzimmer gestellt haben. Vermissen tue ich das Programm tagsüber nicht, wir hatten es teils früher als Hintergrundbeschallung, wie das leider in so vielen Haushalten hier üblich ist, aber haben nicht wirklich bewusst etwas geschaut. Was wir jetzt noch schauen, sind eher amerikanische und britische Dokumentationsserien und Serien, die synchronisiert sind und deswegen vom Italienischen gut zu verstehen. Das italienische Programm als solches finde ich nicht sonderlich faszinierend. Hin und wieder schaue ich die Quizshows, weil man daran sprachlich viel lernen kann. Die Sprache ist einfach, es gibt kurze Fragen, kurze Antworten, teils schriftlich eingeblendet, genau das Richtige für einen Sprachenlerner. Aber mich haben schon immer die sogenannten "Tänzerinnen" gestört, die in jeglichem Vorabendprogramm unsinnig herumhampeln und die nichts weiter sind als sehr gutaussehende Prostituierte, die sogar noch eine allgemeine gesellschaftliche Anerkennung genießen und viel verdienen. Aber das ist hier sowieso ein generelles Problem, denn solche Frauen landen ja auch in der Politik. Vielleicht nicht gerade eine Tänzerin, aber der Weg dorthin ist derselbe, weil auch schon die "Qualifikation" dieselbe ist.

- "Machst du diesen Winter wieder Limoncello?"

Ja, gerade vor einigen Tagen wieder angefangen. Ein traumhafter Zitronenduft lag im Haus und ich dachte mit Entsetzen daran, dass mein Schwiegervater mir einen gekauften vor die Nase gesetzt hatte neulich und der erinnerte mich wieder daran, dass man selbstgemachten trinken MUSS! Der gekaufte hatte angebliche 25% Alkohol, war hergestellt "aus echten italienischen Zitronen", allerdings komischerweise in Tschechien produziert, er roch nach diesen Bodenreinigern mit Zitronenduft und schmeckte wie ein aufgelöstes Zitronenbonbon mit etwas Alkohol. Nicht nur das, man erwähnte auf der Inhaltsliste sogar "Aromen" und die irritierten mich. Wer echte Zitronenschale verwendet, der hat ein dermaßen starkes Aroma, dass er unter gar keinen Umständen andere Aromen hinzufügen muss. Also was an diesem tschechischen Limoncello ist aus echten italienischen Zitronen gemacht?! Vielleicht haben sie da ein paar Tropfen Zitronensaft dran, denn mehr kann es nicht sein. Der besagte gekaufte Limoncello ist hier eine weit verbreitete Marke aus dem Supermarkt, also etwas, das offenbar gekauft wird. Und er war wirklich widerlich. Ich freue mich schon auf den eigenen! ;)


No comments:

Post a Comment