Monday, January 20, 2014

Die Sammlung ist fast komplett...

Ach ja, was will man mehr! Da bekommt man Platzregen, Orkanböen, Gewitter, Unwetter im Allgemeinen, Überflutungen in den Tälern, dabei zumindest aber milde 14 Grad. Aber was wäre so ein Katastrophenwetter, wenn es kein Komplettpaket gibt? Richtig, es wäre richtig langweilig. Und deswegen hatten wir heute Nacht, ziemlich genau um 2:15, dann noch ein schönes Erdbeben. Und das Epizentrum lag genau hier, was will man mehr. Es handelte sich allerdings um kein sehr starkes, nur 2,5 auf der Richterskala, aber in diesmal nur 5km Tiefe hat man dann doch alles sehr gut mitbekommen, anders als bei anderen Erdbeben von 2,5 Stärke. Was auffiel, war, dass es diesmal kaum geschaukelt hat. Im letzten Jahr habe ich hier jede Menge Erdbeben mitbekommen und kenne von daher das Gefühl. Diesmal aber rumpelte etwas durch den Boden, vielmehr aber gab es einen ziemlichen Knall, fast wie eine Explosion, es hätte auch ein Donner sein können. Jedenfalls sprangen wir wie von der Tarantel gestochen aus dem Bett mit dem großen Fragezeichen auf der Stirn: was war denn das?? Die Vermutung Erdbeben lag nahe, aber wir hatten sogar die Heizung in Verdacht oder einen riesen Erdrutsch, der unseren halben Hang hier mitgenommen hat. Nachts um 2 braucht man sowieso etwas länger, um so etwas zuzuordnen. Aber ein Gang zur Heizung, ein Blick aus dem Fenster, man konnte eh nichts tun. Also sind wir wieder ins Bett gegangen und haben mit mulmigem Gefühl weiter geschlafen. Seitdem hat sich nichts mehr ereignet, aber Ludwig spielt heute Morgen verrückt, wir harren also der Dinge, die noch kommen werden. Immerhin scheint heute die Sonne...wer sagt's denn...


No comments:

Post a Comment