Tuesday, December 10, 2013

Notizen eines Revolutionstages IV

17:30 - etwas unübersichtlich für Außenstehende hat der Nachmittag mit seinen Demonstrationen, Blockaden und Versammlungen seinen Lauf genommen. Diverse Städte und Gemeinden haben sich am allgemeinen Aufstand beteiligt, offenkundig auch sehr individuell, so dass an verschiedenen Stellen Unmut zu hören war. Wem all dies dienen soll und wer das Volk hier zu seinen Zwecken ausnutzt, stand als Fragen im Raum ebenso wie die Frage, ob all das Chaos gerechtfertigt sei. Auch wie lange so ein Protest friedlich verlaufen kann, fragten sich solche, die allgemein gegen die manifestazione sind. Wer mit dem Auto oder Zug stecken blieb, beschwerte sich vielfach laut, wieso die Massen nicht allesamt geschlossen nach Rom ziehen, um dort wirklich etwas zu bewirken. Aus Rom hörte man generell nicht viel, auch nicht was Aufstände angeht. Dafür umso mehr Aufrufe für verschiedene Städte, auch für die kommenden Tage und weiterhin jubelnde Berichte jetzt auch aus Bergamo, Cagliari und Venetien.

18: 00 - noch immer meldet auch die Bahn Probleme: große Verspätungen auf den Strecken Mailand-Lecce,  Lecce-Rom ebenso wie Züge nach und aus Turin.

18:15: verschiedene Berichte zum Thema: - allesamt mit Vorsicht zu genießen, da es hier um verschiedene Interessen geht und die Zeitungen von Parteien gesponsert werden -

https://www.facebook.com/lastampa.torino

https://www.facebook.com/Repubblica?hc_location=stream

https://www.facebook.com/GdV.it

https://www.facebook.com/IlSecoloXIX?hc_location=stream

https://www.facebook.com/RETE100PASSI

https://www.facebook.com/SkyTG24?hc_location=stream

https://www.facebook.com/ilfoglio?hc_location=stream


No comments:

Post a Comment