Sunday, December 8, 2013

Leserbrief des Herzens

Ich möchte etwas mit euch teilen, was ich vor einigen Tagen erhalten habe. Ich war mir nicht sicher, ob es im Sinne der Absenderin ist, aber es ist ein Zeichen meiner Wertschätzung an sie und zum Zeichen, dass mich ihre Mail sehr berührt hat. Liebe S., ich hoffe, dass es weiterhin für dich bergauf geht und denk immer daran, dass du alles erreichen kannst, woran du glaubst und wofür du alles gibst!! Schöne Feiertage auch an dich!!

"Du kennst mich nicht, und deswegen wunderst du dich wahrscheinlich über einen solchen Leserbrief und ich habe auch lange überlegt, ob ich dir schreiben soll, denn ich wüsste auch nicht, ob ich selbst an deiner Stelle Interesse hätte einen solchen Leserbrief zu bekommen. Lange Rede, kurzer Sinn, ich wollte dir nur danken, denn du hast mich gerettet. Ich war in einer ziemlichen Krise über eine lange Zeit, Beruf, Freundeskreis, ich hatte nur noch Probleme und habe mich völlig zurückgezogen. Hier in H… [anonymisiert] fiel mir schon lange die Decke auf den Kopf, und immer jeden Tag denselben Ort um mich zu haben, kurz ich konnte einfach nicht mehr. Wollte weg. Hab getrunken und Drogen waren auch im Spiel, nichts Hartes, aber trotzdem. Ich bin dann gar nicht mehr aus dem Haus gegangen und meine Probleme wurden immer mehr. Dann wandte sich noch meine beste Freundin von mir ab. Ich dachte, wenn ich das Land verlasse, dann kann ich neu anfangen. Aber Land verlassen, ich doch nicht. Das kann ich nicht. Hab dann im Netz gesurft, geschaut, was man machen kann, hab bisschen geträumt. Bin dann auf deine Seite gestoßen. Hab mal etwas gelesen, dann ein paar Tage später wieder. Hat mich gefesselt. Ich hab gemerkt, das gab mir Inspiration, habe daraus eine tägliche Pflichtlektüre gemacht, wollte unbedingt lesen wie es bei dir weitergeht. Du hast mich total inspiriert, so wie du schreibst, das ist so schön blumig, so warm und so von deiner Persönlichkeit her. Ich fand das echt toll. Und so vielfältig, was du alles tust und welche Erfahrungen du machst. Das ist alles so wenig Standard, mir kam das fast so vor als würde ich eine Fernsehserie schauen. So eine Art fiktives Zuhause. Das hört sich wahrscheinlich total dämlich an, ich weiß. Ich nerve auch kein zweites Mal. Ich wollte das nur loswerden, wollte sagen, dass du mir irgendwie einen Halt gegeben hast in all den Wochen und Monaten, so wie eine große Schwester oder fast wie ein Guru. Ich wünschte ich könnte auch so sein. Aber durch das ständige Lesen wurde ich auch inspiriert. Ich habe aufgehört mit den dummen Sachen und habe eine neue Stelle angefangen und gehe auch wieder auf Menschen zu. Dafür wollte ich dir nur mal danken, denn auch wenn du davon ja gar nichts wusstest, du hast mich wirklich gerettet. Bleib immer so wie du bist! Und ich freue mich schon auf die nächsten Einträge, wie ein Kind. Albern, aber wahr. Wünsche dir auch schöne Feiertage und grüße deinen süßen Hund von mir. Drücke dich fest. S."

1 comment:

  1. Du hast ihn veröffentlicht! Schäm mich etwas, aber dennoch vielen Dank!!! S.

    ReplyDelete