Sunday, November 10, 2013

Was zum Teufel...

Also heute ist ein mehr als seltsamer Tag! Der Flug nach Pisa sehr unruhig, so durchgeschüttelt wurde ich auf der Strecke, glaube ich, noch nie. Dann sprach in meiner Sitzreihe auf sechs Plätzen ausnahmslos jede einzelne Person Deutsch und Italienisch (mich eingeschlossen) und verrückterweise belastete das die allgemeine Kommunikation, auch wenn es dazu faktisch keinen Grund gab. Wir konnten erst nicht landen, schossen rumpelnd über die Landebahn hinaus und drehten noch eine wackelige Runde über Pisa, ehe wir endlich regulär aufsetzten - und das in einem Stück, was fast wie ein Wunder erschien. Normalerweise passiert das nie, aber heute wurde ich erst für eine Italienerin gehalten, dann für eine Britin, dann für eine Amerikanerin. Von drei verschiedenen Leuten, wohlgemerkt. Und ja, ich habe es als Kompliment aufgefasst, weil ich in den ersten beiden Fällen bereits gesprochen hatte. War mir auch noch nicht passiert. Dann gerieten alle in einen windigen Platzregen, kaum dass wir das Rollfeld überquerten und schließlich wurde ich noch von einem kanadischen Airforce Offizier verfolgt und geküsst! Also wirklich, manchmal geschehen Dinge, die kommen einem echt nicht normal vor. War dann erleichtert, als ich mit meiner besseren Hälfte erst mal einen ausgiebigen Supermarkteinkauf absolvierte und später zum Dinner eine dampfende Lasagne aus dem Ofen holte. Jetzt noch die eingetroffene Post sichten, ein Gläschen selbstgemachten Minzlikör, ein Feuer im Kamin machen und einfach nur entspannen...


No comments:

Post a Comment