Saturday, September 7, 2013

Kulinarische Freuden...

Da ich zu der Spezies der Sammler von Büchern und Material gehöre, die für ein Leben "irgendwann mal" angeschafft werden, kann ich nicht umhin festzustellen, dass meine Entscheidung "bis auf Weiteres nichts Neues" dazuzukaufen, mich mit Freude erfüllt. Denn jetzt heißt es erstmal schauen, was ich denn da alles so in den Regalen, in Kisten und Kommoden verstaut habe (vielfach original verpackt) und was für eine Verschwendung all dies nicht zu nutzen. Neben einigen Büchern, die ich aktuell aus beruflichen Gründen durchgehe, komme ich auch endlich in den Genuss meine Vielzahl an Kochbüchern im weitesten Sinne herauszuholen und zu nutzen. In Kombination mit Vorräten, die man ebenso für "irgendwann mal" angeschafft hat, ergibt sich ein schönes Puzzlespiel. So habe ich jetzt zum ersten Mal Tomatensoße aus eigenen Tomaten hergestellt. Und ein Dinkel-Bohnen-Rezept probiert. Und im Backautomaten reifen mehrfach wöchentlich wunderbare Brote heran - Ciabatta, Bauernbrot, Toast, Dinkel-Buchweizen. Ich habe gesunde Hundekekse auf Bananenbasis gemacht (Ludwig hat das Rezept abgesegnet!), ein paar - mal mehr mal weniger gut geratene - Kuchen gebacken und mein neuester Stolz ist der Umgang mit der Feigenernte. Getrocknete Feigen, Feigenkompott und Feigensenf. Mhmmmm! Letzteres finde ich ganz besonders toll. Sieht zwar wirklich scheußlich aus - es ist braun und die Konsistenz ist optisch alles andere als ansprechend, aber geschmacklich (ein Zusammenspiel aus Feigen, Senf, Balsamico, Zwiebeln, Ingwer und Olivenöl) wirklich wunderbar! Und das dann zu einem Stück Fleisch oder auf einer Scheibe noch warmen Brotes, das ist zum Niederknien. Heute haben wir beim Gassigehen ein großes Gebüsch mit Brombeeren gefunden...gut 500gr Ernte kamen immerhin zusammen und jetzt überlege ich schon, was ich damit jetzt wohl anstellen könnte...


1 comment: