Tuesday, August 6, 2013

Arbeitswut...

Ja, wo kommt denn trotz 32 Grad diese Arbeitswut her? 5 Mails habe ich geschrieben, 2 Briefe ebenso, 2 Telefonate geführt, 10 Designs entworfen, meine Agentur kontaktiert und neue Workshops ab September angeleiert, einer Sprachschule habe ich geantwortet und meine Teilnahme als Übersetzerin am EU-Projekt zur Förderung des Tourismus in der Stadt zugesagt. Ich habe meine Arbeit als Lyrics Supervisor wieder aufgenommen, den Garten gesprengt, Trauben und 2kg Tomaten geerntet, einen Gecko aus dem Arbeitszimmer befreit, gekocht und mit meiner besseren Hälfte einen selbstgemachten Rum-Zitronen-Cocktail getrunken. Vielleicht liegt es ja daran, dass wir gestern Abend zum ersten Mal die Fahrräder aus dem Keller geholt haben und den ganzen Weg hinunter bis ins Stadtzentrum gefahren sind, mit Hund im Trab an der Leine. Und nachher natürlich den ganzen Weg wieder rauf. Oder aber es liegt daran, weil wir gestern nach drei Jahren endlich die Hängematte hervorgekramt und sie zwischen Zitronen- und Kakobaum befestigt haben. Oder weil wir nach all der sommerlichen Lähmung endlich mal wieder Freunde zum gemeinsamen Cena einladen wollen. Oder weil ich gestern mehr Italienisch gesprochen habe als in den letzten Wochen zusammen - und das sogar mit Erfolg. Naja, am Ende ist es ja auch vollkommen egal, wieso - solange die Arbeitswut anhält und das ganze auch noch Spaß macht :) ...


No comments:

Post a Comment